Es muss ja nicht gleich eine Limo mit Champagner-Bar sein. Aber ein Mietwagen gehört zum Florida-Urlaub ganz einfach dazu. Die öffentlichen Verkehrsmittel werden zwar ständig ausgebaut. Florida muss man aber auch entdecken. Und so ist man eben mit einem Mietwagen sehr flexibel unterwegs. Auf Grund der Erfahrung der letzten Jahre haben wir immer wieder diverse Mietwagen-Firmen ausprobiert. Richtig Probleme hatten wir nie! Doch sind die Amis Schlitzohren und versuchen dir vor Ort immer noch irgendwelche Versicherungen oder Auto-Upgrades zu verkaufen. Lehnen Sie dankend ab! In den meisten Fällen reicht das Versicherungspaket und gegebenenfalls gibt es auch noch Deckungen über diverse Karten (Autofahrerclubs, Kreditkarten, …).

Wo also soll man buchen? Auf jeden Fall den Mietwagen zu Hause buchen, egal ob im Reisebüro oder im Internet. Im Internet gibt es Tausende Anbieter. Wir selbst fahren seit Jahren mit Hertz sehr gut, einfach für den „Golden Member“ anmelden und das beste Angebot suchen. Unser Stammgast Franz Stellbrink (auch aus dem Florida-Forum bekannt) hat ebenfalls ein sehr lukratives Angebot über Alamo.

Ein Frage ist auch immer die Autogröße. Bequem und praktisch sind Mini-Vans. Da haben bis zu 7 Personen Platz und auch beim Gepäck gibt es kaum Probleme. Natürlich kann man sich auch kleinere Kategorien aussuchen. Von der Meinung, buche den Kleinsten und wenn der nicht verfügbar ist müssen sie dir ohnehin ein größeres Auto geben, halten wir nicht sehr viel.

Die Frage nach dem Führerschein taucht meistens auf. In dieser Beziehung hatten wir mit unserem »normalen« Führerschein (deutsch/englisch) noch nie Probleme. Zu beachten ist, dass Fahrer unter 25 Jahre einen relativ großen Aufschlag zahlen müssen. Neuerdings kann man diesen Zuschlag schon gleich mitbuchen, was erheblich günstiger ist.

Bezüglich Verkehrsregeln und Vorschriften gibt es einen kleinen Auszug HIER

 

Share This

 
 
Translate »